AMD: Trinity-APUs bald mit 3,8 GHz Takt

Mehr als 4 GHz im Turbo-Core-Modus

Laut aktuellen Informationen plant AMD die Taktraten seiner Trinity-APUs gegenüber den Vorgängern drastisch zu erhöhen: Das Top-Modell, der A10-5800K mit vier Kernen, taktet mit 3,8 GHz Takt und erreicht im Turbo-Core-Modus 4,2 GHz. Auch die integrierten Grafiklösungen bieten nun höhere Taktraten von bis zu 800 MHz bei 384 Stream-Prozessoren. Die Chips entstehen im 32-Nanometer-Verfahren und nutzen AMDs Southern-Island-GPUs mit DirectX-11-Unterstützung. Die Leistung der neuen APUs soll sich im Vergleich zur Vorgängegeneration bei gleicher Verlustleistung um bis zu 50 % erhöhen.

Anzeige

Die Top-Modelle der Trinity-Reihe mit 100 Watt Verlustleistung (TDP) sollen Anfang Mai in die Produktion gehen und Mitte des Jahres auf den Markt kommen. Schwächere Chips mit 65 Watt (TDP) gehen bereits im März in die Produktion.

Weitere technische Angaben zu AMDs neuen APUs der Trinity-Reihe lassen sich der angefügten Tabelle entnehmen.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.