Apple liefert drittes iPad bereits aus

Lieferung teilweise direkt aus China

Einige Vorbesteller aus den USA haben bereits Versandbestätigungen für Apples neues iPad erhalten. Offiziell erscheint das Tablet erst am 16. März, so dass die frühzeitige Auslieferung überrascht. Jene erklärt sich dadurch, dass die dritte Generation der iPads zum Teil direkt aus China geliefert wird. Zumindest berichten dies mehrere Kunden, welche die Sendungsverfolung bei UPS genutzt haben. Entsprechend dürfte es noch etwas dauern, bis die Vorbesteller ihre neuen iPads in den Händen halten. Von der frühzeitigen Auslieferung ist laut dem Apple-Fan Chris D’Aurora das neue iPad mit Wi-Fi und 16 GByte Speicherplatz betroffen.

Anzeige

D’Aurora hat online seine Versandbestätigung als Beweis bereit gestellt (siehe Bild). Andere US-Vorbesteller bestätigen die Echtheit und freuen sich, dass auch ihre neuen Apple-Tablets auf dem Weg sind. Aus Deutschland gibt es bisher noch keine Berichte über Versandmitteilungen.

Apples neues iPad nutzt erstmals für ein Tablet ein „Retina Display“ mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 264 ppi. Leistungszuwachs verspricht man sich von dem neuen A5X mit zwei Kernen und der PowerVR SGX543MP4. Außerdem ist das neue iOS 5.1 als Betriebssystem an Bord. Die Vorbestellungen scheinen gut anzulaufen, denn zumindest das iPad in der 16-GByte-Variante mit Wi-Fi kann Apple in den USA nicht mehr zum Launchtag liefern. Wer jetzt vorbestellt, muss bis zum 19. März warten.


Quelle: AppleInsider

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.