WD schließt Übernahme von Hitachi GST ab

Hitachi GST, zukünftig Viviti Technologies, auch weiterhin in Konkurrenz zu WD

Vor fast genau einem Jahr kündigten die beiden Festplattenhersteller Western Digital (WD) und Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) eine Übernahmevereinbarung an. Nun gibt WD den Abschluss der Übernahme seines japanischen Konkurrenten Hitachi GST für 3,9 Milliarden US-Dollar und 25 Millionen Anteile von WD-Stammaktien im Wert von rund 900 Millionen US-Dollar zum 8. März 2012 bekannt. Hitachi GST trägt zukünftig den Firmennamen Viviti Technologies und wird mit eigenständigen Marken und Produktlinien am Markt mit WD konkurrieren.

Anzeige

Der Kaufpreis in Höhe von 3,9 Milliarden US-Dollar wird durch einen Fünfjahreskredit über 2,3 Milliarden US-Dollar, kurzfristige Finanzierungen in Höhe von etwa 500 Millionen US-Dollar revolvierender Kreditvereinbarungen und aus bestehendem Unternehmensguthaben finanziert.

Der Technologiekonzern Hitachi, Ltd. hält nach der Übernahme seiner Tochtergesellschaft Hitachi GST durch WD etwa 10 Prozent der sich im Umlauf befindlichen WD-Aktien und hat somit Anspruch auf zwei Sitze im WD-Aufsichtsrat.

Für John Coyne, CEO von WD, ist der Abschluss der Akquisition von Hitachi GST ein wichtiger Meilenstein in der 42-jährigen Firmengeschichte, der dabei helfen soll, WD zum weltweit führenden Anbieter von Speicherlösungen zu machen. Im vergangenen Jahr erzielten die beiden Unternehmen einen Umsatz von insgesamt 15 Milliarden US-Dollar.

Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.