Nokia bestätigt Tablet-Pläne

Chef-Designer bestätigt die Gerüchte

Nokias Chef-Designer hat die Gerüchte um ein Tablet des finnischen Herstellers bestätigt. Laut Marko Ahtisaari verbringt er selbst aktuell ein Drittel seiner Arbeitszeit damit, Designentwürfe für Nokias Tablet auszutüfteln. Dies legte Ahtisaari in einem Interview mit dem finnischen Magazin Kauppalehti Optio offen. Nokias Geschäftsführer, Stephen Elop, hatte bereits zuvor angedeutet, dass das Tablet-Segment „sehr interessant“ sei, aber man einen Weg finden müsse sich aus dem Dickicht der Hersteller hervorzuheben. Offenbar wittert man mit Microsofts Windows 8 die richtige Chance.

Anzeige

Trotz Ahtisaaris Angaben, halten sich offizielle Nokia-Sprecher weiter in der PR bedeckt: „Wir beobachten den Tablet-Markt mit Interesse, haben aber noch keine spezifischen Ankündigungen vorgenommen“, heißt es. Bis die Ankündigungen folgen, dürfte es aber wohl nur noch eine Frage der Zeit sein.

Es gilt als sicher, dass Nokia, die bereits im Smartphone-Segment eng mit Microsoft kooperieren, im Herbst ein Tablet mit Windows 8 veröffentlichen wird. Nokias erstes Tablet dürfte eines der ersten Modelle mit Windows 8 sein. Im Inneren steckt angeblich ein Qualcomm Snapdragon S4 mit zwei Kernen. Dies würde bedeuten, dass Nokias Tablet auf Windows-on-ARM und die Metro-Oberfläche setzt.

Gänzlich neu sind Tablets für Nokia übrigens nicht: Zwar würde es sich bei dem neuen Modell um Nokias „erstes Tablet“ der aktuellen Generation handeln, doch noch vor dem durch Apples iPad ausgelöstem Boom vertrieb Nokia jahrelang seine Maemo-Modelle. Jene blieben allerdings Nischenprodukte und waren bereits eingestellt, bevor das Apple iPad auf den Markt kam.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.