TSMC: Engpässe bei 28-nm-Fertigung

Lage entspannt sich erst ab dem 3. Quartal 2012

Laut Quellen aus der Industrie hat TSMC Probleme die geforderten Bestellmengen der 28-Nanometer-Chips an seine Partner wie AMD, Nvidia und Qualcomm zu liefern. Die Lieferengpässe sollen sich noch bis zum dritten Quartal 2012 hinziehen. Als Reaktion soll Qualcomm bereits einige Bestellungen an United Microelectronics weitergereicht haben, kann aber aufgrund der Chip-Engpässe nicht alle Kunden ausreichend beliefern. AMD wiederum sähe gerne mehr Radeon HD 7970 auf dem Markt, muss aber ebenfalls wegen Mangels an 28-Nanometer-Chips mit geringeren Auslieferungsmengen aufwarten als erhofft.

Anzeige

Selbiges gilt auch für Nvidia und seine 28-Nanometer-Produkte, wie die GeForce GTX 680.

Zwar verbessere sich die Ausbeute bei TSMCs 28-Nanometer-Fertigung, eigentlich bräuchte das Unternehmen aber höhere Fertigungskapazitäten. In diesem Bezug ist man aber zurückhaltend, da man für die Expansion viel Geld investieren müsste. Immerhin soll TSMCs Fertigungskapatität sich 2012 um 10 % gegenüber 2011 erhöhen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.