Neue Apple iMac & MacBook Pro im Juni

Mit Intels Ivy Bridge

Apple veröffentlicht Gerüchten zufolge im Juni neue iMac und MacBook Pro mit Intels Ivy Bridge im Inneren. Zudem sollen die Bildschirme auf neues Glas der Firma G-Tech setzen, das Reflektionen und Spiegelungen reduziert. Als wichtigste Zulieferer gelten aktuell Quanta Computer und Foxconn. Dank Ivy Bridge sollen die neuen Rechner nicht nur mehr Leistung bieten, sondern auch PCI Express 3.0 und USB 3.0 unterstützen. Schenkt man den Gerüchten Glauben, verfügen die kommenden iMacs über dünnere Gehäuse als Vorgängermodelle und verzichten auf optische Laufwerke.

Anzeige

Für die MacBook Pro soll Apple Intels Ivy-Bridge-Plattform mit Core i5 / i7 und Intel-HD-4000-Grafik verwenden. In teureren Modellen stehen natürlich auch diskrete Grafiklösungen zur Verfügung. Eventuell lässt Apple auch hier die optischen Laufwerke wegfallen.

Die letzten Updates für die iMacs fanden vor etwa einem Jahr statt. Neue MacBook Pro gab es zuletzt im Oktober 2011.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.