Zotac Zbox nano XS AD11 Plus

Noch kleinere Version der Zbox nano mit SSD

Anzeige

Einleitung

Zotac erweitert sein Produktportfolio um immer mehr Zbox-Geräte. Diesmal haben wir den Nachfolgder der Zbox nano AD10 Plus im Test, die Zotac Zbox nano XS AD11 Plus. Sie ist nochmal ein gutes Stück kleiner als der Vorgänger, steht diesem in Sachen Anschlussvielfalt aber in (fast) nichts nach, sondern stellt eine konequente Weiterentwicklung dar. So gibt es z.B. statt einem eSATA-Anschluss nun einen eSATA-/USB-Komboanschluss. Damit lässt sich nun endlich das Betriebssystem über ein USB-Gerät installieren, ohne dass auf Maus oder Tastatur verzichtet werden oder ein USB-Hub zum Einsatz kommen muss, weil am Gerät zu wenig USB-Ports zur Verfügung stehen würden.
Als Besonderheit steht dem Winzling eine SSD mit 64 GByte Speicher und ein besserer Prozessor (AMD E-450 statt E-350) zur Verfügung. Auf den folgenden Seiten zeigen wir auf, wie groß die Unterschiede in der Praxis ausfallen.


Zotac Zbox nano XS AD11 Plus

Technische Daten

  • AMD E-450 APU
  • AMD Radeon HD 6320 Grafik integriert
  • 64 GByte SSD (mSATA)
  • 2 GByte DDR3 Speicher
  • je 2x USB 2.0 und 3.0
  • höhere Stromstärke an den USB 2.0-Anschlüssen zum schnelleren Laden mobiler Geräte
  • eSATA-/USB-Komboanschluss
  • Speicherkartenleser
  • Gigabit Ethernet
  • WLAN 802.11b/g/n
  • Bluetooth 3.0
  • HDMI
  • analoge Soundanschlüsse
  • optischer Ausgang (im Kopfhörer-Ausgang integriert)
  • 106 x 106 x 37 mm (L x B x H)

Lieferumfang

  • externes Netzteil
  • Wand-/Monitorhalterung mit Schrauben
  • USB-WLAN-Antenne
  • Fernbedienung mit Batterien
  • externer IR-Empfänger mit Aufkleber
  • Handbücher
  • Treiber-DVD
  • Adapter für optischern Ausgang

Der Verpackungsinhalt

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.