Microsoft wettet auf E-Books

Kooperation mit Barnes & Noble

Microsoft investiert 300 Mio. US-Dollar in eine Kooperation mit Barnes & Noble: Microsoft erhält durch das Abkommen 17,5 % der Anteile an einer gemeinsamen Tochterfirma mit dem vorläufigen Namen Newco. Die Firma soll in Zukunft für den digitalen Handel der Firma Barnes & Noble verantwortlich sein und auch dessen College-Geschäft betreuen. Zudem haben Microsoft und sein neuer Partner beschlossen den Nook-Bookstore direkt in Windows 8 einzubinden. Damit funktioniert der Online-Store für E-Books dann auf jedem PC und Tablet mit Windows 8.

Anzeige

Das könnte gleichzeitig bedeuten, dass Barnes & Noble sein zuvor geplantes Nook-Tablet begraben hat, denn dieses Alleinstellungsmerkmal fiele schonmal weg.

Microsoft und Barnes & Noble hatten in den letzten Jahren auch allerlei Rechtsstreitigkeiten wegen Patentrechtsverletzungen miteinander ausgetragen. Nun sind die Firmen offenbar wieder „Freunde“, wie die gemeinsame Tochterfirma unterstreicht.

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.