Stille um Windows-8-Tablets

Hersteller konzentrieren sich zunächst auf Android 4.0

Microsoft erhofft sich von dem Betriebssystem Windows 8 unter anderem den Durchbruch im Tablet-Segment. Nach den üblichen Lobhudeleien ist es allerdings aktuell etwas still um Tablets mit Windows 8 geworden. Aus der Branche heißt es nun, die großen Hersteller wollen nichts überstürzen und konzentrieren sich zunächst auf Modelle mit Googles Android 4.0. Ursache dafür sei auch, dass die meisten Firmen wenig experimentierfreudig sind, da das Tablet-Segment jenseits von Apples iPads immer noch in Anlaufschwierigkeiten steckt.

Anzeige

Bevor Hersteller wie Acer, ASUS und Lenovo sich demnach mit Windows-8-Tablets überschlagen, sei erstmal nötig Modelle mit dem etablierten Android 4.0 am Markt durchzusetzen. Zudem müsse man das neue Microsoft-Betriebssystem noch genauer kennenlernen und das Kundeninteresse auswerten. Außerdem seien einige Firmen skeptisch, da Microsoft kürzlich 300 Mio. US-Dollar in eine gemeinsame Tochterfirma mit Barnes & Noble gesteckt hat. Hier wollen die Tablet-Anbieter abwarten, ob Microsoft eventuell ein gewagtes Inhalts-Modell plant.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.