Mini-PC im USB-Stick

Mit Android 4.0 als Betriebssystem

Nicht nur Intel hat eine Konkurrenz für das Raspberry Pi, einen Mini-PC in Scheckkartengröße, in petto: In China ist ein USB-Stick erschienen, der einen kompletten PC mit dem Betriebssystem Android 4.0 integriert. Der Stick verfügt sogar über einen eigenen HDMI-Ausgang. Für die Stromversorgung ist der Anschluss eines externen Netzteils notwendig. Im Inneren stecken ein AllWinder A10 mit 1,5 GHz Takt, die Mali-400-GPU, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicherplatz. Über einen microSD-Slot lässt sich der Speicherplatz um bis zu 32 GByte erweitern.

Anzeige

Weitere Verbindungen sind über Wi-Fi 802.11 b /g sowie micro-USB-2.0 möglich. Drahtlos lassen sich natürlich auch Mäuse und Tastaturen nutzen. Ab Werk verarbeitet das integrierte System die Video-Codecs WMV, ASF, MP4, 3GP, 3G2M4V, AVI, MJPEG, RV10, DivX, VC-1, MPEG-2, MPEG-4, H.263/H.264 mit 1280 x 720 Bildpunkten und 30 fps bzw. 1920 x 1080 Bildpunkte mit 30fps sowie die Audio-Codecs AAC, AAC+, eAAC+, AMR-NB, AMR-WB, QCP, MP3, WMA, WAV, MIDI und M4A.

Was einige Anwender vermissen dürften, sind VGA-Ausgänge oder SATA-Anschlüsse. Der Preis für den PC im USB-Stick beläuft sich auf umgerechnet ca. 60 Euro (inkl. Versand).

Quelle: CNXSoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.