USB-Sticks und Speicherkarten teurer

Gema erhöht die Abgaben von 10 Cent auf bis zu 1,95 Euro

Die pauschalen Urheberrechtsabgaben für USB-Sticks und Speicherkarten sollen ab 1. Juli 2012 deutlich steigen. Von aktuell 10 Cent auf bis zu 1,95 Euro pro Stück. Die neue Abgabe wurde durch die Zentralstelle für private Überspielrechte (ZPÜ), der VG Wort und der VG Bild-Kunst im Bundesanzeiger veröffentlicht. Speicherhersteller und der Branchenverband rechnen mit erheblichen Kostensteigerungen bei USB-Sticks und Speicherkarten.

Anzeige

Derzeit liegt die Pauschalabgabe einheitlich bei 10 Cent pro USB-Stick und Speicherkarte. Ab dem 1. Juli 2012 sollen für USB-Sticks und Speicherkarten bis einschließlich 4 GByte Größe eine Abgabe von 0,91 Euro fällig sein. Für USB-Sticks mit mehr als 4 GByte sollen 1,56 Euro anfallen und für Speicherkarten die größer als 4 GByte sind, sind sogar 1,95 Euro geplant. Zu allen Preisen kommt die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer von sieben Prozent hinzu.

Quelle: Welt.de

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.