Wii U mit niedrigem Verkaufspreis?

Veröffentlichung eventuell im November

Gegenüber IGN äußerte sich der Nintendo-of-America-Präsident Reggie Fils-Aime vage zum Verkaufspreis der Wii U: Laut Fils-Aime wolle Nintendo mit der Wii U genau wie mit der ersten Wii den Massenmarkt erobern und werde die Konsole zu einem günstigen Preis anbieten. Das klingt vielversprechend, denn zuvor waren viele Analysten besorgt, dass der Tablet-Controller den Preis der Wii U zu sehr in die Höhe treiben könnte. Fils-Aime führt aus, dass Nintendo im Gegensatz zu Microsoft und Sony nicht mit hohen Preisen anfangen wolle, die im Verlauf des Lebenszyklus dann immer weiter abfallen.

Anzeige

Stattdessen verfolge Nintendo die Strategie gleich zur Veröffentlichung einen fairen Preis für die Wii U anzusetzen, der die Kunden „überraschen“ werde. Natürlich muss man bei derlei Äußerungen sehr vorsichtig sein, wenn man sich an den Launch des Nintendo 3DS zurückerinnert: Innerhalb weniger Monate reduzierte Nintendo den Preis seines Handhelds drastisch, weil die Verkaufszahlen zunächst hinter den Erwartungen zurückblieben.

Parallel gibt es neue Angaben zum potentiellen Veröffentlichungszeitraum der Wii U: So strömen aus dem Lager des Entwicklers Ubisoft Gerüchte, laut denen die Wii U im November auf den Markt kommen solle. Ubisoft arbeitet aktuell an „Rayman Legends“, dem Wii-U-exklusiven Nachfolger des Spiels „Rayman Origins“.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.