Adobe Flash verschwindet aus Android

Hersteller zieht den Flash-Player aus Google Play zurück

Adobe hat angekündigt seinen Flash Player für Android einzustellen. Die Ankündigung erfolgt kurz nachdem Google die neueste Version des mobilen Betriebssystems, Android 4.1 (Jelly Bean), vorgestellt hat. Android 4.1 unterstützt den Flash Player damit bereits nicht mehr. Am 15. August will Adobe zudem den bereits veröffentlichten Player aus Google Play entfernen – damit gibt es dann auch für ältere Versionen wie 2.3 und 4.0 kein Flash mehr. Adobe rät zudem allen Nutzern, die Updates für ihre Smartphones auf Android 4.1 erhalten, bereits bestehende Flash-Installationen zu entfernen.

Anzeige

Laut Adobe könne es andernfalls zu technischen Problemen kommen, da Flash offiziell nicht mit Android 4.1 kompatibel ist.

Damit vollzieht sich in Google Android ein ähnlicher Schritt wie anno dazumal im Apple iOS. Verwunderlich ist dies nicht: IT-Experten glauben, dass Adobes Flash langfristig von der Bildfläche verschwinden wird, da die wichtigsten Funktionen der Multimedia-Software mittlerweile durch HTML5 abgedeckt sind.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.