Ex-Nokia-Mitarbeiter mit MeeGo-Projekt

Arbeiten an MeeGo-Smartphones

Ein Team aus Ex-Mitarbeitern des finnischen Mobiltelefon-Herstellers Nokia hat ein Startup-Unternehmen namens Jolla gegründet. Gemeinsam will man an Smartphones mit dem offenen Betriebssystem MeeGo tüfteln. Nokia galt ehemals als MeeGos größter Unterstützter, ließ die Plattform dann aber zugunsten von Microsofts Windows Phone fallen. Offenbar waren einige Mitarbeiter mit dieser Entscheidung unglücklich und haben deswegen das neue Projekt ins Leben gerufen. Laut eigenen Angaben, sind die Gründer ehemalige „Leiter und Kern-Mitarbeiter der früheren Nokia-MeeGo-N9-Organisation“.

Anzeige

Zudem sollen wichtige unabhängige Entwickler der MeeGo-Plattform bei Jolla mit an Bord sein. Ziel des Startup-Unternehmens ist es, neue Smartphones mit MeeGo zu entwickeln und am Markt zu etablieren. Als Geschäftsführer fungiert Marc Dillon, der für MeeGo bis 2006 als leitender Techniker fungierte.

Jolla vertritt die Ansicht, dass MeeGo eine große Zukunft hat und den Smartphone-Markt für sich erobern wird. Deswegen will man das Betriebssystem weiterentwickeln und passende Hardware veröffentlichen. Man darf also gespannt sein. Doch bis es erste Ergebnisse zu sehen geben wird, dürften sicher noch einige Monate ins Land gehen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.