AMD plant Kabini-APU

Entsteht im 28-Nanometer-Verfahren

AMD tüftelt aktuell an Nachfolgern für seine Zacate-APUs bzw. die Plattformen Brazos und Brazos 2.0. Die nächsten Prozessoren sollen im 28-Nanometer-Verfahren entstehen, Turbo Core unterstützen und auf dem Jaguar-Kern basieren. Top-Modelle für das Desktop-Segment bieten bis zu vier Kerne. Als Grafikkerne dienen Ableger der Radeon HD 8000 mit DirectX 11.1 – fortschrittlichere Grafikkerne als bei der Richland-Serie. Die neuen APUs laufen unter dem Codenamen Kabini und sollen 2013 erscheinen. Sie unterstützen DDR3-RAM mit bis zu 1866 MHz und eignen sich für die Plattformen FT3 BGA bzw GS1b microPGA.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.