Microsoft überlässt nichts Apple

Steve Ballmer meldet sich zu Wort

Microsofts Geschäftsführer Steve Ballmer hat in einem Interview große Worte gespuckt: „Wir wollen klarstellen, dass wir kein einziges Marktsegment Apple überlassen werden.“ Das ist vermutlich auch als Anspielung auf Microsofts kommende Tablets der Surface-Reihe zu verstehen, mit denen Microsoft erstmals in direkten Konkurrenzkampf mit Apples iPad tritt. Nähme man Ballmers Aussage wörtlich, müsste Microsoft allerdings zusätzlich ein Pendant zu Apples iPhone veröffentlichen. Tatsächlich schließt Ballmer ein Microsoft-Smartphone für die Zukunft nicht aus.

Anzeige

„Aktuell arbeiten wir sehr hart an dem Surface und konzentrieren uns ganz darauf. Danach müssen wir abwarten was passiert. Wir haben mit Nokia und HTC starke Partner im Smartphone-Segment“, erklärt Ballmer. Im Klartext könnte Microsoft durchaus noch ein eigenes Smartphone entwickeln, wird aber zunächst abwarten, wie das Surface-Tablet am Markt angenommen wird.

Microsofts Partner sind vom Surface alles andere als begeistert, da der Hersteller aus Redmond mit dem eigenen Tablet in direkte Konkurrenz zu anderen Anbietern tritt. So wäre gerade Nokia, Microsofts wichtigster Smartphone-Partner, von eigenen Microsoft-Smartphones, sicherlich ebenfalls wenig angetan.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.