TI OMAP 5 kommt erst 2013

Prozessoren verschieben sich

Texas Instruments verschiebt seine OMAP 5, neue Prozessoren für Smartphones und Tablets, auf Anfang 2013. Die OMAP 5 sollen bereits ARMs neue Architektur Cortex A15 nutzen und somit gegenüber den OMAP 4 auf Basis der Cortex A9 einen gewaltigen Sprung darstellen. Die Vorstellung erster Geräte mit den neuen Chips könnte bereits im Februar 2013 auf dem Mobile World Congress in Barcelona anstehen. Die OMAP 5 müssen dann sowohl mit Qualcomms neuen Snapdragon S4 Pro als auch Nvidias anstehender neuer Tegra-Generation sowie beispielsweise Apples und Samsungs eigenen Chips konkurrieren.

Anzeige
(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.