Adreno 320 im Benchmark

Sticht Nvidia Tegra 3 aus

Die Kollegen von Toms Hardware haben Qualcomms Snapdragon S4 Pro mit vier Kernen auf Herz und Nieren geprüft. Besonderes Augenmerk haben sie auf die integrierte Grafiklösung des SoCs gelegt: die Adreno 320. So führte man Benchmarks mit GLBenchmark 2.1 und GLBenchmark 2.5 durch, welche die Adreno 320 beispielsweise deutlich vor der Grafikleistung von Nvidias Tegra 3 platzieren. Allerdings bleibt die PowerVR SGX543MP4 aus Apples dritter Generation des iPad Spitzenreiter. Dennoch liefert die Adreno 320 etwa drei- bis viermal mehr Bilder pro Sekunde als der direkte Vorgänger, die Adreno 220.

Anzeige

Die Fill-Rate der neuen GPU, in Spielen oft leistungsentscheidend, ist gar über sechsmal höher als noch bei der Adreno 220. Interessant ist, dass Qualcomms Adreno 320 in GLBenchmark 2.1 zwar hinter der PowerVR SGX543MP4 zurückstehen muss, sich in der neuen Variante GLBenchmark 2.5 mit Schwerpunkt auf sehr hohen Auflösungen aber zum Teil ganz vorne platziert. Allerdings ist der Vorsprung sehr, sehr knapp – die Ergebnisse lassen sich den Bildern entnehmen.




(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.