Xigmatek veröffentlicht Midi-Tower Alfar

Günstiger Midi-Tower mit futuristischem Design und viel Platz

Der Gehäusespezialist Xigmatek hat mit dem Alfar einen neuen Midi-Tower im Programm, der seinen Namen wie auch Xigmateks andere Gehäuse aus der nordgermanischen Mythologie hat. Alfar soll neben seinem günstigen Preis vor allem durch viel Platz im Innenraum und Features, wie einem I/O-Panel mit zwei USB-3.0-Ports sowie werkzeugloser Montage, überzeugen. Im Inneren finden jeweils bis zu vier 3,5- sowie 2,5-Zoll-Laufwerke und drei 5,25-Zoll-Laufwerke Platz. Grafikkarten dürfen eine maximale Länge von 32 cm besitzen und bei CPU-Kühlern liegt die Grenze bei 16 cm Höhe.

Anzeige

Das sechs Kilogramm schwere Xigmatek Alfar misst 195 x 445 x 505 mm (B x H x T) und ist aus Stahl sowie Kunststoff samt dem von Xigmatek bekannten Leather-Touch gefertigt. Das Äußere des Midi-Towers sticht sofort durch sein futuristische Design mit seiner bullig gewölbten und von vertikalen Mesh-Streifen durchzogenen Front ins Auge. Während die Hauptfarbe des Gehäuses Schwarz ist, sind die Mesh-Streifen je nach Farbvariante orange, schwarz oder weiß.

Neben Mainboards im ATX-Format können auch Platinen im Micro-ATX- sowie Mini-ITX-Formfaktor verbaut werden. Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, können bis zu sieben Lüfter verbaut werden – zwei 120-mm-Lüfter in der Front, ein 120-/80-mm-Lüfter an der Rückseite, zwei 140-/120-mm-Lüfter im Deckel sowie zwei 140-/120-mm-Lüfter im linken Seitenteil. Vormontiert sind jeweils ein 120-mm-Lüfter in der Front und an der Rückseite, die beide mit bis zu 1.200 Umdrehungen pro Minute arbeiten.

Erscheinen soll das Xigmatek Alfar voraussichtlich Ende November zu einem Preis von 49,90 Euro in den Farbvarianten schwarz/orange, schwarz/schwarz und schwarz/weiß exklusiv bei Caseking.de.





Quelle: E-Mail

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.