Intel Haswell-Roadmap durchgesickert

Core i7-4770K als Flaggschiff

Intels Roadmap für die neuen Prozessoren auf Haswell-Basis ist durchgesickert: 2013 wird der Core i7-4770K als Flaggschiff firmieren. Der Prozessor mit freiem Multiplikator bietet vier Kerne mit 3,5 GHz Takt und 84 Watt Verlustleistung (TDP). Im Turbo Boost sind bis zu 3,9 GHz drin. Außerdem unterstützt der Intel Core i7-4770K HyperThreading, verfügt über 8 MByte L3-Cache und Intel Graphics 4600 als integrierten Grafikkern mit 1250 MHz Takt. An zweiter Stelle steht der entsperrte Core i5-4670K mit 3,4 GHz Takt bzw. 3,8 GHz im Turbo Boost.

Anzeige

Auch hier sind 6 MByte L3-Cache an Bord. Es folgen die Intel Core i5-4570 und i5-4430 mit jeweils 3,20 bzw. 3 GHz Takt und 3,6 bzw. 3,2 GHz im Turbo Boost. Weitere Modelle erscheinen als Core i7/i5 „S“ mit Verlustleistungen von 65 Watt. Die Core i7/i5 „T“ reduzieren dann die Taktraten, kommen aber dafür mit 45 Watt Verlustleistung (TDP) aus. Viele weitere technische Daten zu Intels kommenden Haswell-Prozessoren lassen sich dem beigefügten Bild entnehmen.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.