Apple bestellt weniger iPhone 5

Nachfrage geringer als erwartet

Kurz nachdem es hieß, Apple sei aus Sicht vieler Teenager nicht mehr cool, kommen Gerüchte auf Apple habe bei seinen Zulieferern die Bestellmengen für das iPhone 5 halbiert. Ursache sei eine geringere Nachfrage bei Kunden als zuvor erwartet. Apple habe seine Bestellungen speziell bei den 4-Zoll-Displays bereits im Dezember stark abgesenkt. Manche Quellen spekulieren allerdings auch, dass Apple sich die Lager bereits für eine günstigere iPhone-Version freihalten wolle, die parallel zum iPhone 6 noch 2013 eingeführt werden könnte.

Anzeige

Ein Analyst der Marktforscher JP Morgan, Mark Moskowitz, glaubt allerdings nicht, dass die Nachfrage nach Apple iPhone 5 gesunken sei. Vielmehr habe Apple die Bestellmengen gesenkt, da man nicht mehr „über-bestellen“ müsse – die Ausbeuten bei den Komponenten seien einfach gestiegen. Zudem sänken die Verkaufszahlen traditionell immer zwischen Januar und März, so dass eine Reduzierung der Bestellmengen im ersten Quartal des Jahres für viele Hersteller Routine sei.

Quelle: AppleInsider

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.