Nokia streicht weitere Stellen

Finnischer Hersteller entlässt 1000 Mitarbeiter

Nokia, ehemals der erfolgreichste Mobiltelefon-Hersteller der Welt, hat weiterhin Probleme sich mit seinen Lumia-Modellen und Windows Phone als Betriebssystem im Smartphone-Segment durchzusetzen. Das spiegelt sich auch in Nokias aktueller Geschäftsstrategie wieder: Der finnische Hersteller streicht abermals 1000 Stellen. Dieses Mal ist speziell der IT-Bereich betroffen. Ca. 820 Mitarbeiter wechseln allerdings im Rahmen der Restrukturierungsmaßnahmen zu HCL Technologies und Tata Consultancy Services.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.