Mainboard-Hersteller freuen sich

Nach Intels Rückzug aus dem Mainboard-Geschäft

Nachdem Intel seinen Rückzug aus dem Mainboard-Geschäft bekannt gegeben hat, reiben sich die Hersteller in Taiwan und China die Hände. Schließlich sollen die Aufträge für die 4 Millionen Hauptplatinen, die Intel bislang jährlich verkauft hat, künftig an ASUS, Gigabyte, Elitegroup & Co. gehen.

Anzeige

Es wird erwartet, dass Intel-eigene Mainboards bis Ende dieses Jahres aus den Regalen verschwinden werden und die anderen Hersteller dann entsprechend in die Bresche springen (müssen). Intel ist in Nordamerika und Indien immerhin der zweitgrößte Hauptplatinen-Anbieter und gehört in Deutschland, Polen, Australien, Brasilien, Peru, Mexiko und Südostasien noch zu den vier größten Mainboard-Marken.
Intel lässt bislang seine Mainboards bei Elitegroup, Pegatron (gehörte früher zu ASUS) und Foxconn fertigen.

Intel DZ77GA-70K

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.