PhysX für die Playstation 4

Nvidia bestätigt Unterstützung

Nvidia hat per Pressemitteilung bestätigt, dass PhysX, die Spielephysik-Middleware des Unternehmens, mit der Sony Playstation 4 kompatibel ist. Die PS4 unterstützt auch APEX. Dabei hält Nvidia aber offen, ob die PS4 wirklich GPU-beschleunigtes PhysX unterstützen wird – dies bleibt normalerweise Nvidia-Grafiklösungen mit CUDA-Technik vorbehalten. Bisher hat sich Nvidia dazu wie folgt erklärt: „Im Moment laufen die meisten Features des PhysX-SDK nur auf der CPU, unabhängig von der Plattform.“ Dies deutet zumindest darauf hin, dass die GPU-Beschleunigung ausfällt.

Anzeige

Allerdings verfügt die AMD-APU der PS4 über acht Rechenkerne, so dass man die Physik-Simulation über das Multithreading des Prozessors ebenfalls zufriedenstellend lösen sollte. Es ist damit zu rechnen, dass die Physik-Simulation mit der nächsten Konsolengeneration noch mehr an Bedeutung gewinnen wird: Die gewonnene Rechenleistung der nächsten Generation ermöglicht erstmals auch auf Konsolen Physikeffekte, wie man sie aktuell nur von manchen PC-Titeln kennt.

Quelle: Nvidia

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.