Nächste Xbox abwärtskompatibel?

Neue Gerüchte zur kommenden Microsoft-Konsole

Aktuell widerspricht sich die Gerüchteküche im Bezug auf die Abwärtskompatibilität der kommenden Microsoft Xbox 720: Erst hieß es, die Konsole sei für sich genommen nicht abwärtskompatibel, könne aber durch ein Add-On für den Betrieb von Xbox-360-Titeln gerüstet werden. Jetzt heißt es im Gegensatz dazu, Microsoft wolle in jede Xbox der nächsten Generation ein Xbox-360-SoC implementieren, so dass auch alte Spiele funktionieren. Angeblich habe Microsoft diese Information aber auch gerade erst offiziell gegenüber Entwicklern bestätigt.

Anzeige

Vielleicht handelt es sich hier um eine Strategie, um sich von der Sony Playstation 4 abzusetzen: Letztere wird laut Sony definitiv nicht abwärtskompatibel zur PS3 sein. Dafür gibt es Rummel um eine permamente Internetverbindung bei der Xbox 720. Würde Microsoft nun Abwärtskompatibilität bieten, Sony aber nicht, könnte man damit bei der Spielerschaft wieder Pluspunkte sammeln. Auf diese Weise möchte Microsoft wohl auch verhindern, dass bisherige Xbox-Kunden aufgrund des Online-Zwangs zur Sony Playstation 4 abwandern.

Aktuell handelt es sich aber nur um Gerüchte. Microsoft enthält sich zur potentiellen Abwärtskompatibilität der Xbox 720 eines Kommentares.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.