Acer verschmäht Windows RT

Hersteller sieht keinen Sinn in dem Betriebssystem

Acer plant zwar mit dem Iconia W3-810 ein Tablet mit Microsoft Windows 8, scheint aber nichts von dem Betriebssystem Windows RT für ARM-Prozessoren zu halten: „Wir sind da ehrlich: Wir erkennen keinerlei Mehrwert in Geräten mit der aktuellen Version von Microsoft Windows RT“, bestätigt der Acer-Präsident Jim Wong. Gleichzeitig hält Wong offen, dass man sich Nachfolgeversionen des Betriebssystems natürlich wieder erneut ansehen werde. Acer-Tablets mit zukünftigen, verbesserten Varianten von Windows RT sind also durchaus möglich.

Anzeige

Aktuell möchte sich Acer laut Wong aber lieber auf Tablets mit wahlweise Google Android oder aber dem vollwertigen Microsoft Windows 8 konzentrieren. Laut Wong strebe man dabei eine Balance aus High-End-Modellen und Tablets für das Einstiegs- bzw. Mittelklasse-Segment an.

Quelle: CiteWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.