HTC streicht Tablet mit Windows RT

Nachfrage am Markt sei zu gering

HTC hatte ursprünglich ein Tablet mit 12 Zoll Bilddiagonale und Microsoft Windows RT als Betriebssystem geplant. Jetzt soll der Hersteller diese Preise laut Informationen des Wirtschaftsmagazins Bloomberg jedoch ad acta gelegt haben: Als Ursache nennen Quellen aus dem Unternehmen zu hohe Herstellungskosten und eine zu kleine Kundenbasis. Windows RT erfreut sich am Markt derzeit bestenfalls verhaltener Annahme und ein Tablet mit einem großen Bildschirm von 12 Zoll Diagonale wäre ohnehin nur für einen kleinen Kundenkreis interessant.

Anzeige

Stattdessen möchte HTC im Verlauf des Jahres 2013 nun kleinere Tablets nachliefern – eventuell könnte darunter auch ein Modell mit Microsoft Windows RT als Betriebssystem sein. Vielleicht konzentriert sich HTC fortan allerdings auch auf Modelle mit Google Android.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.