Enermax zeigt passives Netzteil

Veröffentlichung verzögert sich

Enermax hatte bereits auf der Cebit 2013 neue, lüfterlose Netzteile vorgestellt. Eigentlich sollten jene Modelle im dritten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Im Rahmen der Computex 2013 hat der Hersteller jedoch nun bekannt gegeben, dass sich die Fanless-Netzteile auf das vierte Quartal verzögern. Tatsächlich könne es sogar „aber auch später werden“. Als Begründung nennt Enermax, dass man die neuen Netzteile derzeit nur in Gehäusen mit Innentemperaturen von maximal 40° Celsius langfristig stabil betreiben könne. Man strebe aber 50° Celsius an.

Anzeige

Auch einen offiziellen Namen für die lüfterlosen Netzteile hat sich Enermax noch nicht einfallen lassen. Man spricht lediglich allgemein von der „Fanless“-Reihe.



Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.