In Win GRone Full-Tower - Seite 4

Großes Gehäuse mit 5 Lüftern, Steuerung, HDD-Hot-Swap

Anzeige

Einbau

Unser im In Win GRone für den Test verbautes ATX-Mainboard wirkt fast etwas verloren im Gehäuse. Zu allen Seiten besteht genug Platz, um die Hardware bequem verbauen zu können. Die Steckkarten werden mit Thumb-Screws befestigt und dürfen mit verbautem innenliegenden Lüfter etwa 34 Zentimeter und ohne etwa 37 Zentimeter lang sein. Dies dürfte auch für die meisten überlangen Spezialversionen ausreichend sein.


Mainboard und Grafikkarte

Die Einbauschienen für die Festplatten besitzen leichte Gummierungen und Metallnoppen an den Seiten, zwischen die die HDD gesteckt wird. Das Einbauen ist etwas fummelig und die Gummierung führt nur zu einer leichten Entkopplung. Der Einbaurahmen wird anschließen wieder in den Käfig geschoben und kann dort ohne eine Schraube sehr sicher befestigt werden.


Festplatte und Einbauschiene

Verschraubte Festplatte

SSDs lassen sich ebenfalls auf den Schienen verbauen, müssen aber verschraubt werden. Erkennbar sind die verbauten Festplatten und SSDs von Außen kaum, was einen schlichten Touch erzeugt.


SSD verschraubt auf der Einbauschiene

SSD und Festplatte im Käfig

Für den Einbau des optischen Laufwerks muss die Front nicht entfernt werden. Die Laufwerksblenden lassen sich bequem von vorne abnehmen und das 5,25″-Laufwerk verbauen. Befestigt wird es mit sehr stabil wirkenden Schnellverschlüssen an der Seite. Allerdings dauert es etwas, bis man den genauen Punkt für den Ansatz des Verschlusses gefunden hat.


Entfernte Laufwerksblende

Verbautes Laufwerk

Befestigung mit Schnellverschlüssen

Durch die vielen gummierten Löcher neben dem Mainboardschlitten lassen sich die Kabel eigentlich gut verstecken. Durch die vielen gehäuseeigenen Kabel und die fünf vorinstallierten Lüfter dauert ein sauberes Verlegen aber seine Zeit, wenn ein möglichst aufgeräumter Zustand entstehen soll. Die dicken Kabel auf der Rückseite des Mainboardschlittens behindern das Schließen des rechten Seitenteils nicht.


Komplettansicht von vorne…

…und von hinten

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.