Intel mit internetfähigen Gadgets?

Zukunft liege im "Internet of Things"

Intel hat eine neue Geschäftsabteilung für internetfähige Gadgets ins Leben gerufen. So sehe man einen wichtigen Teil der IT- und Unterhaltungsindustrie im „Internet of Things“. Damit meint man, dass immer mehr Geräte über eine Internetverbindung verfügen – von der Waage, über Belüftungssysteme bis hin zu Kühlschränken. Die neue Gruppe „Internet of Things Solutions Group“ untersteht dem Geschäftsführer Intels, Brian Krzanich. Als Leiter steht Doug Davis fest, der nun an Chips für die verschiedensten Endgeräte tüfteln soll.

Anzeige

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.