LG bleibt Plasma-Displays treu

Keinerlei Pläne für Einstellung der Sparte

Der japanische Hersteller Panasonic hat verkündet die Entwicklung und Produktion neuer Plasma-Bildschirme vollständig einzustellen. Natürlich wirft der Ausstieg des Konzerns die Frage auf, ob sich auch weitere Firmen aus dem stagnierenden Plasma-Segment verabschieden. Die Südkoreaner von LG haben dazu Stellung bezogen: „Plasma sind bei Kunden weiterhin beliebt und bieten große Bilddiagonalen zu konkurrenzfähigen Preisen. Deshalb bleiben Plasma-Bildschirme weiterhin ein wichtiger Bestandteil von LGs TV-Angebot.“ Parallel weist LG jedoch auf die wachsende Bedeutung von OLED-Displays hin.

Anzeige

So mahnen die Südkoreaner: „LG glaubt, dass LED und OLED für die Zukunft des Home-Entertainments stehen und spektakuläre Bildqualität ermöglichen.“ Übersetzt scheint das zwischen den Zeilen zu bedeuten, dass LG zwar zunächst weiter Plasma-TVs anbieten wird, langfristig aber die Zukunft im OLED-Bereich sieht. Der dritte große Plasma-Anbieter, Samsung, enthält sich bisher zu einem potentiellen Abschied aus dem Plasma-Segment noch eines Kommentares.

Quelle: WhatHiFi?

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.