GeForce GTX 880M nur umgetaufte GTX 780M

Mobile Grafiklösung weiter auf Kepler-Basis

Online sind neue Informationen zur kommenden Nvidia GeForce GTX 880M durchgesickert: Die Grafiklösung für Notebooks entspricht leider nur einer umgetauften und leicht aufgemöbelten GTX 780M. So basiert die GTX 880M weiterhin auf einer GPU auf Kepler-Basis aus dem 28-Nanometer-Verfahren. Maxwell bleibt leider außen vor. Die GTX 880M verfügt über 8 GByte GDDR5-RAM, der mit effektiv 5 GHz taktet – wie schon bei der GTX 780M. Die GPU-Takte liegen bei 954 bzw. 993 MHz im Boost-Modus. Hier blieb de GTX 780 noch bei 823 MHz stehen.

Anzeige

Da abermals der GK104 als Grundlage der GTX 880M dient, bleiben die restlichen Spezifikationen im Vergleich mit der GTX 780M gleich: 1536 Shader, 32 ROPs und 128 TMUs sind an Bord. Dank der erhöhten Taktraten erweist sich die GTX 880M in ersten Benchmarks um ca. 12 % schneller als die GTX 780M.



Quelle: Videocardz

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.