Tegra K1 nicht für Smartphones gedacht

Nvidias SoC richtet sich an Tablets, Smart TVs, Autos

Nivida konnte sich mit seinen SoCs der Reihe Tegra bisher kaum im Smartphone-Markt durchsetzen. Daran wird wohl auch die fünfte Generation der Chips, Tegra K1, wenig ändern. Offenbar ist das seitens Nvidia mittlerweile aber auch nicht mehr gewünscht. Denn Nvidias Geschäftsführer, Jen-Hsun Huang, hat gegenüber Investoren erklärt, dass man sich mit Nvidia Tegra K1 auf Tablets, Set-Top-Boxen, Smart TVs und Entertainment in Autos fokussiere. Huang ergänzt: „Das ist wohl auch ein Weg zu sagen, worauf wir uns nicht konzentrieren. Unser Fokus liegt nämlich nicht bei Mainstream-Smartphones.“

Anzeige

Trotzdem gibt Nvidia das Smartphone-Segment nicht auf und will dort mit Tegra 4i mit integriertem LTE-Modem Kunden und Partner locken. Nächste Woche will der Hersteller Tegra 4i nochmals auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona präsentieren. Zumindest für den High-End-Chip Tegra K1 scheint das Hauptaugenmerk aber außerhalb des Smartphone-Marktes zu liegen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.