Windows 8.1 mit Werbefinanzierung?

Microsoft soll Experiment abwägen

Laut aktuellen Berichten wolle Microsoft in Windows 8.1 bald mit Werbefinanzierung experimentieren. Ähnliche Gerüchte gab es bereits letztes Jahr: Damals hieß es, der Hersteller aus Redmond könnte eine Gratis-Version seines Windows-Betriebssystems anbieten, die dann aber automatische Werbung enthielte. Microsoft soll aktuell ein Problem mit der Monetarisierung haben, da man Programme wie Skype, OneDrive oder Teile der Office-Software kostenlos anbiete. Deswegen plane Microsoft einen neuen Ableger von Windows 8.1 der mit Werbung experimentiere.

Anzeige

In durchgesickerten Dokumenten taucht das OS als „Windows 8.1 mit Bing“ auf. Das ist etwas verwirrend, da Bing SmartSearch sowieso als Suchfunktion in Windows integriert ist. Was genau Microsoft daraus machen will, ist aktuell aber offen. Es heißt nur, dass Microsoft erkannt habe, dass viele Kunden und Partner heute geringere Kosten für Betriebssysteme erwarten. Dem wolle das Unternehmen mit geringeren Lizenzkosten aber dafür neuen Monetarisierungsstrategien gerecht werden.

Quelle: ZDNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.