Galaxy S5 als schneller Konter?

Beschleunigter Launch wegen des Apple iPhone 5s

Samsung hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 Ende Februar sein neues Galaxy S5 vorgestellt. Wie schon beim S4 wurde auch dieses Mal rasch Kritik laut, dass sich die wirklichen Innovationen in Grenze hielten. So spekulierte die Gerüchteküche auf ein Metallgehäuse, ein 2K-Display, einen Augenscanner und eine Kamera mit 20 Megapixeln – keines dieser technischen Merkmale ist Teil des S5. Angeblich gibt es für die moderaten Neuerungen des Samsung Galaxy S5 einen Grund: Samsung habe die Veröffentlichung beschleunigt, um möglichst rasch einen Konter zum Apple iPhone 5s parat zu haben.

Anzeige

So sind die größten Innovationen des Samsung Galaxy S5 (weiterführende Informationen) dann auch ein Fingerabdruckscanner, wie wir ihn auch vom iPhone 5s kennen, sowie ein Pulssensor. Samsung sei sich bewusst, dass das S5 ein eher dezentes Update sei. Aus diesem Grund habe man das Smartphone dieses Jahr auch nicht auf einem eigenständigen Event vorgestellt, sondern die Unpacked-Präsentation im Rahmen des MWC abgehalten.

Aktuell gibt es allerdings Meldungen, laut denen Samsung weiterhin ein Galaxy S5 Premium plane. Jenes Modell erscheine angeblich im Mai und biete das Metallgehäuse aus den Gerüchten sowie ein 2K-Display. Ob an diesen Angaben jedoch etwas dran ist, ist derzeit offen.

Quelle: AndroidBeat

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.