Nvidia mit Maxwell-GPUs für Notebooks

Sechs neue GeForce 800M vorgestellt

Nvidia veröffentlicht gleich sechs neue GPUs für Notebooks, die unter dem Banner der Serie GeForce 800M erscheinen. Alle verfügen über eine neue Technik namens „Battery Boost“, welche die Akkulaufzeiten durch gesteigerte Energieeffizienz potentiell beim Gaming um die Hälfte verlängern können. Zu den neuen Modellen auf Basis der neuen Chip-Generation Maxwell zählen die Einstiegs-GPUs GeForce GT 830M und GT 840M. Leider verschweigt Nvidia noch die genauen Spezifikationen und verspricht nur ca. 35 % mehr Leistung gegenüber den Vorgängermodellen der Serie GeForce 700M.

Anzeige

Laut Nvidia sollen die Einstiegs-800M sowohl mehr Leistung bieten als auch energieffizienter sein als Intels integrierte Grafikkerne der Reihe Iris Pro. Als weitere neue Modelle zählt Nvidia die GTX 850M, 860M, 870M und 880M auf. Die beiden Letztgenannten bleiben jedoch bei der Kepler-Architektur und setzen noch nicht auf Maxwell. Einige Angaben zu den Taktraten und CUDA-Cores der GPUs lassen sich dem dritten Bild in dieser News entnehmen.

Nvidias bereits erwähnte Technik Battery Boost ist dabei eine Kombination mehrerer individueller Funktionen, welche die Energieeffizienz optimieren. Wie sich die Technik in der Praxis schlägt, bleibt aber abzuwarten – zumal es sich um die erste Generation handelt.



Quelle: Hexus

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.