Teardown des Samsung Galaxy S5

Repairability Score von 5 / 10

Die Kollegen von iFixit haben ihre Fingerfertigkeit am Samsung Galaxy S5 unter Beweis gestellt und das Smartphone einem Teardown unterzogen. Sie vergeben einen Repairability Score von 5 / 10. Der Akku lasse sich kinderleicht austauschen, was ja auch so vorgesehen ist. Problematisch sei dagegen das Display, das mit sehr viel Klebstoff festgehalten werde. Es lasse sich nur schwer ohne Beschädigungen entfernen. Ist das S5 nach Entfernen des Bildschirms erstmal geöffnet, lassen sich einzelne Komponenten wie die Kameras, die Vibrations-Motoren oder die Lautsprecher verhältnismäßig leicht wechseln.

Anzeige

Allerdings setzt eben der Austausch jeglicher Komponenten, bis auf den Akku, das Entfernen des Bildschirms voraus.

In Deutschland erscheint das Samsung Galaxy S5 heute. Das Smartphone setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 801 mit vier Kernen und 2,5 GHz Takt, 2 GByte RAM und ganz nach Wahl 16 bzw. 32 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Als Schnittstellen stehen unter anderem zur Verfügung Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.0, NFC und Micro-USB 3.0. Die Kamera des S5 knipst Fotos mit 16 Megapixeln.




Quelle: iFixIt

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.