Steam: 37 % verkaufter Spiele nie gezockt

Gamer kaufen und vergessen

Jeder Steam-User kennt folgendes Szenario: Valve startet mal wieder einen Sale oder im Humble Bundle finden sich etliche Titel, die man immer schonmal anzocken wollte, zu Spottpreisen. Rasch füllt sich die eigene Spiele-Bibliothek mit potentiellen neuen Hits. Doch wann findet man anschließend Zeit und Muße, um die Masse der gehorteten Spiele zu zocken? Dieses Luxus-Problem scheint mehr Spiele zu betreffen als gedacht. Laut einer Studie der Kollegen von Ars Technica versumpfen ca. 37 % der gekauften Steam-Spiele vollkommen ungespielt.

Anzeige

Dies hat man aus einer Evaluation ermittelt, in deren Rahmen man 100.000 Steam-Profile täglich untersuchte. Das reine Sammeln von Spielen, die dann digital einstauben, ist also ein größerer Faktor als bisher angenommen. Gleichzeitig ist übrigens bei der Studie auch herausgekommen, dass „DotA 2“ das Spiel ist, welches die meisten Steam-Nutzer in ihrer Bibliothek führen. Rein nach Spielstunden insgesamt sind „Dota 2“, „Team Fortess 2“, „Counter-Strike: Source“ sowie „Counter-Strike“ die beliebtesten Spiele unter Steam. Bei den meisten Spielstunden pro Besitzer liegt spannenderweise der „Football Manager 2014“ vorne – gefolgt von „The Elder Scrolls 5: Skyrim“.

Quelle: ArsTechnica

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.