Hinweise auf Nvidia GeForce GTX 880

Angeblich mit der GPU GM204 A1

Online finden sich mittlerweile vermehrt Hinweise auf die Nvidia GeForce GTX 880. Die Grafikkarte soll einen Maxwell-Chip namens GM204 A1 aus dem 28-Nanometer-Verfahren einsetzen. Da es Probleme mit der 20-Nanometer-Fertigung gibt, soll eine GPU aus dem höherwertigen Prozess erst als Version B1 2015 in Modellen zum Einsatz kommen. Eine derartige Karte könnte sich dann GTX 970 nennen. Möglich ist ebenfalls, dass Nvidia eine optimierte GeForce GTX 880 mit einer GM204 A2 nachreicht. Die GTX 880 soll um ca. 10 % schneller sein als die GTX 780 Ti und preislich zwischen 499 bis 549 US-Dollar liegen.

Anzeige

Auch wenn der Leistungssprung sich in Grenzen hält, will Nvidia der Gerüchteküche zufolge stolze 8 GByte GDDR5-RAM verbauen. Nvidia selbst enthält sich freilich zu allen Meldungen um die GeForce GTX 880 eines Kommentares.

Quelle: Chiphell

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.