Qualcomm arbeitet an SoC für Smartwatches

Soll Ende 2014 bereit sein

Qualcomm ist aktuell einer der erfolgreichsten Hersteller von Chips für mobile Endgeräte: Kaum ein Smartphone-Flaggschiff erscheint, in dem nicht ein Snapdragon als SoC werkelt. Jetzt hat es der Hersteller wohl auch auf den aufkeimenden Markt für Smartwatches abgesehen und soll an einem Chip speziell für die Wearables tüfteln. Eddie Chang, Qualcomms Präsident für CDMA Technologies in Taiwan, hat bestätigt, dass seinem Arbeitgeber alle Techniken zur Verfügung stünden, die man für Smartwatches benötige.

Anzeige

Details hielt Chang noch unter Verschluss. Immerhin führte der Manager aber aus, dass man noch vor Ende 2014 Smartwatches mit Chips aus dem Hause Qualcomm im Handel finden sollte. Konkrete Partner sind aber noch offen. Analysten begrüßen Qualcomms Initiative, rechnen sie doch für 2014 mit einer Verdreifachung der Auslieferungsmenge im Bereich der Smartwatches – auf 19 Mio. Einheiten.

Quelle: EeTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.