Stadt Boston mit Smart Benches

Sitzbänke mit Solarzellen

Die amerikanische Stadt Boston experimentiert mit Smart Benches mit der Bezeichnung „Soofa“. Jene Sitzgelegenheiten integrieren Solarzellen und erlauben es mobile Endgeräte anzustecken und aufzuladen. Der Bürgermeister Bostons, Martin J. Walsh, erklärt: „Mittlerweile sind Mobiltelefone zu weit mehr als Anrufen fähig – warum sollten unsere Parkbänke also reine Sitzgelegenheiten sein?“ Neben der Aufladefunktion verbinden sich die Soofas drahtlos mit Netzwerken und können ortsbasierte Daten übermitteln – etwa zur Luftqualität oder dem Lärmpegel der Umgebung.

Anzeige

Sponsor der Smart Benches ist für die ersten Exemplare die Firma Cisco Systems. Bewohner der Stadt können aktuell weitere Vorschläge für Orte machen, an denen in Boston weitere Soofas ihren Platz finden könnten. Sicherlich würde sich auch manch deutscher Innenstadtbewohner über eine derartige Bank freuen.

Quelle: BostonGlobe

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.