Gigabyte Z97X-SOC Force

High-End Mainboard für neue Haswell Refresh CPUs

Anzeige

Einleitung

Nach der Einführung von Intels Haswell-Refresh Prozessorgeneration hat sich auch etwas auf Seiten der Mainboards getan. Hörten die Chipsätze der Vorgänger-Generation u.a. noch auf die Namen H87 und Z87, sind nun die ersten Mainboards mit den H97 und Z97 Chipsätzen erschienen.


Gigabyte GA-Z97X-SOC Force

Wir schauen uns heute das Gigabyte GA-Z97X-SOC Force an, welches der Nachfolger des beliebten Gigabyte Z87X-OC (Force) darstellt. Auch dessen Nachfolger richtet sich wieder an Übertakter und Enthusiasten. Die Platine soll zudem dank ihrer guten Ausstattung sogar preiswert sein und kostet mit rund 175 Euro das Gleiche wie der Vorgänger. Wir sind gespannt, wie sich das Mainboard im Test schlägt.

Lieferumfang & technische Daten
Das Gigabyte GA-Z97X-SOC Force wird in einem sehr großen Karton geliefert, welcher schon das Farbschema des Mainboards wieder spiegelt (Schwarz & Orange). Die Front lässt sich aufklappen – so bekommt man schon von außen einen Blick auf das Mainboard.


Verpackung Vorder- und Rückseite

Auf der Rückseite des Kartons befinden sich allerlei Informationen rund um das Mainboard. Auf diese werden wir aber noch im Test genauer eingehen.


Lieferumfang

Der Lieferumfang ist üppig:

  • User’s Manual
  • Installation Guide
  • Software- und Treiber-CD
  • I/O-Blende
  • 4x SATA 3.0 Kabel
  • Gehäuseaufkleber
  • SLI- und Crossfire-Bridge
  • Das sogenannte „OC-Brace“ für die Steckkarten
  • Verlängerungskabel für die Spannungsmesspunkte

Auf die einzelnen Eigenschaften wie zum Beispiel das „OC-Brace“ gehen wir im Test später noch genauer ein.

Die technischen Daten im Überblick:

Hersteller Gigabyte
Modell GA-Z97X-SOC Force
Formfaktor ATX
Sockel 1150
Chipsatz Z97
Speicherslots 4 x DDR3 2933 MHz (maximal 32 GB)
Erweiterungsslots 2x PCIe 3.0 x16 (elektrisch x16, x8)
2x PCIe 2.0 x16 (elektrisch jeweils x4)
1x PCIe x1
2x PCI
Anschlüsse USB 8x USB 2.0 (4x Extern, 2x Onboard, 2x Intern)
6x USB 3.0 (4x Extern, 2x Intern)
Anschlüsse SATA 1x SATA-Express
6x SATA 3
Sound Realtek ALC1150
Ethernet 1x Gbit-LAN (Killer E2200)
Onobard-Grafik 1x VGA
1x DVI-D
1x HDMI 1.4
1x DisplayPort 1.2 (bis zu drei Displays gleichzeitig)
Multi-GPU AMD Crossfire (bis zu vier Grafikkarten)
Nvidia SLI (bis zu zwei Grafikkarten)
Lüfteranschlüsse 2x CPU-Fan (4 Pin)
4x SYS-Fan (4 Pin)
2x SYS-Fan (3 Pin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.