SSDs: Preis pro GByte sinkt weiter

Sollen auch in den nächsten Jahren immer billiger werden

In den letzten 12 Monaten sind Solid State Drives (SSD) deutlich billiger geworden und die Marktforscher von IHS sagen voraus, dass die Preise insgesamt weiter sinken werden. Lediglich bei den besonders flachen SSDs für Hybrids und Ultrabooks erwartet man 2015 das gleiche Preisnivau – allerdings bei weiterhin steigender Kapazität, so dass es insgesamt auf das Gleiche herauskommt: der Preis pro GByte SSD-Kapazität geht weiter runter.

Anzeige

IHS prognostiziert, dass normale SSDs Ende dieses Jahres durchschnittlich 110 US-Dollar für 190 GByte kosten werden. Ende 2015 sollen es $104 für 243 GByte sein. Noch ein Jahr später erwarten die Marktforscher dann $89 für 275 GByte, 2017 sogar nur noch $73 für 310 GByte und 2018 dann $60 für 345 GByte.
Hartware.net hat diese Angaben tabellarisch aufbereitet, in den Preis pro GByte umgerechnet und das ganze auf eine SSD mit 256 GByte projiziert.

SSD-Preisentwicklung
Jahr SSD Preis Preis/GByte Preis für 256-GB-SSD
2014 190 GB $110 58 US-Cent € 110
2015 243 GB $104 43 US-Cent € 81
2016 275 GB $89 32 US-Cent € 62
2017 310 GB $73 24 US-Cent € 45
2018 345 GB $60 17 US-Cent € 33
Quelle: IHS; Stand: 25.7.2014

Eventuell sind die Marktforscher von den offiziellen Preisempfehlungen ausgegangen, denn der Marktpreis für eine SSD mit 256 GByte liegt bereits fast auf dem für Ende 2015 prognostiziertem Niveau. Die Crucial MX100 z.B. ist mit dieser Kapazität nämlich jetzt schon ab 84 Euro erhältlich.
An der Grundaussage der Marktforscher ändert das aber wohl nichts, so dass wir damit rechnen dürfen, dass SSDs in zwei bis drei Jahren nur noch die Hälfte von dem kosten werden, was heute dafür verlangt wird.

OCZ Vector 150

Quelle: PC World

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.