USB Type-C Stecker spezifiziert

Neuer USB-Stecker: Endlich egal, wie rum rein!

Bald soll Schluss sein mit der Frickelei, wenn man mal wieder versucht, das USB-Kabel falsch herum in den Anschluss zu stecken. Die Spezifikationen des bereits letztes Jahr angekündigten USB Type-C Steckers wurden jetzt offiziell verabschiedet. Dieser kann in beiden Richtungen verwendet werden und ist so klein wie ein aktueller, in den meisten Smartphones und Tablets verwendeter Micro-USB-Stecker (Micro USB 2.0 Type-B). Er soll künftig alle anderen USB-Anschlussarten ersetzen.

Anzeige

Laut der „USB-Promoter-Group“ ist der USB Type-C „robust genug für Laptops und Tablets“ sowie „schmal genug für Mobiltelefone“. Ein Anschluss für den USB Type-C Stecker misst ca. 8,4×2,6 mm.
USB Type-C ist kompatibel mit USB 3.1, was vor einem Jahr offiziell verabschiedet wurde, aber bislang noch kaum verwendet wird. USB 3.1 verdoppelt theoretisch den Datentransfer von 5 Gbps wie bei USB 3.0 auf 10 Gbps und unterstützt auch bis zu 100 Watt Stromfluss. USB Type-C besitzt laut Spezifikation eine Kapazität von 3 Ampere bei Standardkabeln – bei USB Type-C Ports sind es sogar bis zu 5 Ampere.
Weiterhin ist das Design von USB Type-C auch auf Kompatibilität zu künftigen USB-Standards jenseits von USB 3.1 ausgelegt, so dass es theoretisch möglich sein soll, Kabel und Stecker auch später noch zu verwenden.
Kabel und Adapter von USB Type-C zu den bisher verwendeten Type-A und Type-B Geräten sowie Anschlüssen sind ebenfalls spezifiziert und sollten kurzfristig verfügbar sein, aber durch die weite Verbreitung der älteren Standards dürfte der komplette Umstieg auf USB Type-C noch mehrere Jahre dauern.




Quelle: ArsTechnica

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.