OCZ Arc 100 SSD vorgestellt

Soll dauerhaft hohe Leistung zum günstigen Preis bieten

Letzte Woche war das neue Solid State Drive von OCZ schon bei verschiedenen Händlern aufgetaucht, jetzt ist die „OCZ Arc 100 SATA III SSD Serie“ offiziell vorgestellt worden. Sie richtet sich laut Hersteller an SSD-Einsteiger und preisbewusste Anwender, die nicht viel bezahlen, aber trotzdem moderne Technik und viel Leistung wollen. Außerdem betont OCZ die langfristig hohe Performance der Arc 100 SSD.

Anzeige

Die OCZ Arc 100 SSD basiert auf Toshiba A19nm NAND-Flash und dem Barefoot 3 M10 Controller. Der Hersteller nennt „bis zu 490 MByte/s sequenzielle Transferrate und bis zu 80.000 4k Random Write IOPS“. Mit ersterem ist die Leseleistung gemeint, die Schreibleistung liegt laut Händlerangaben bei max. 430 MByte/s.
Laut OCZ ist sie „für 20GB Host Writes pro Tag über einen Garantiezeitraum von 3 Jahren spezifiziert und verfügt über eine reichhaltiges Featureset an Flash Management Tools, die dynamisch den Zustand der SSD analysieren und vollautomatisch die Last auf verschiedene NAND Zellen verteilen, um eine größtmögliche Lebensdauer und Datenintegrität zu erreichen.“ So soll verhindert werden, dass die Performance der Arc 100 mit den Jahren signifikant schlechter wird, wie es bei manch anderen SSDs schon festgestellt wurde.
Außerdem gibt es zur Arc 100 SSD die neue „ShieldPlus Warranty“ von OCZ. Sollte die SSD doch einmal defekt sein, muss man lediglich die Seriennummer an OCZ übermitteln (ein Kaufnachweis ist nicht notwendig) und man bekommt vorab eine neue Arc 100 mit der gleichen Kapazität zugeschickt. Im Paket liegt dann auch eine Versandmarke, mit der die defekte SSD an OCZ zurückgesendet wird.
Die OCZ Arc 100 SSD ist nur 7 mm hoch, so dass sie auch in flachen Notebooks eingesetzt werden kann.

Die OCZ Arc 100 SSDs werden mit 120, 240 und 480 GByte erhältlich sein und sollen in den nächsten Wochen in den Handel kommen. Konkrete Preise nannte der Hersteller noch nicht, aber man darf damit rechnen, dass sie ungefähr auf dem Niveau der Crucial MX100 liegen werden, die eine ähnliche Zielgruppe ansprechen will.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.