Windows 10 soll PC-Gaming vorantreiben

Für Microsoft angeblich genau so wichtig wie die Xbox One

Microsofts Phil Spencer ist sowohl Kopf der Xbox-Sparte als auch allgemein für die Gaming-Strategien der Redmodner zuständig. Jetzt nimmt der Manager große Worte in den Mund und hat in einem neuesten Podcast mit Larry Hryb alias Major Nelson erklärt, dass das kommende Betriebssystem Windows 10 PC-Gaming stärker hervorheben solle. Microsoft wolle Windows 10 stärker mit der Xbox One vernetzen. Nähere Details werde Microsoft laut Spencer bereits 2015 bekannt geben. Zumindest deutet Spencer viele Synergie-Potentiale an, die Microsoft angeblich endlich ausnutzen wolle.

Anzeige

Unter anderem könnte DirectX 12 in Windows 10 Entwicklern und PC-Spielern in die Hände spielen, da die Grafik-API ähnlich AMDs Mantle direkten Zugriff auf die Hardware erlaubt – ähnlich wie an Spielekonsolen. Abseits dessen ist aber schwer zu sagen, ob Microsoft seinen Worten wirklich Taten folgen lassen wird. Seit Jahren spricht Microsoft immer wieder von der Wichtigkeit des PC-Gamings. Ernsthafte Bemühungen das Gaming an PCs spürbar voranzutreiben blieben jedoch aus – man denke nur an die halbherzige Einführung von Games for Windows Live bzw. dessen jähen Exitus.

Quelle: MajorNelson

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.