Hacker attackieren Sony Pictures weiterhin

Drohungen gegen die Angestellten und deren Familien

Die Hacker lassen Sony Pictures weiterhin nicht zur Ruhe kommen: Nach dem ursprünglichen Hackerangriff der Guardians of Peace alias #GOP auf das Unternehmen selbst, sollen nun auch Mitarbeiter Drohungen erhalten haben. In einer E-Mail fordert der vermeintliche Leiter der Hackergruppe die jeweiligen Angestellten auf eine Petition zu unterzeichnen, die sich gegen die Geschäftspraktiken von Sony Pictures richtet. Bei Weigerung drohen angeblich sowohl dem jeweiligen Angestellten als auch dessen Familie Konsequenzen. Damit ist eine neue Stufe der Eskalation erreicht.

Anzeige

Sony Pictures soll deswegen seine Mitarbeiter angewiesen haben die betreffenden E-Mails nicht mehr zu verwenden bzw. mobile Endgeräte aus dem Unternehmens-Fundus zu deaktivieren. Mittlerweile gesteht die Firma den Angriff ein und bestätigt die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden.

Zwischenzeitlich hat dagegen Nordkorea die vermutete Beteiligung an der Attacke dementiert. Stattdessen fühlte man sich durch diese Unterstellung angegriffen.

Hier ist noch die E-Mail der Guardians of Peace an die Sony-Mitarbeiter in englischer Sprache und voller Länge:

I am the head of GOP who made you worry.

Removing Sony Pictures on earth is a very tiny work for our group which is a worldwide organization. And what we have done so far is only a small part of our further plan. It’s your false if you think this crisis will be over after some time. All hope will leave you and Sony Pictures will collapse. This situation is only due to Sony Pictures. Sony Pictures is responsible for whatever the result is. Sony Pictures clings to what is good to nobody from the beginning. It’s silly to expect in Sony Pictures to take off us. Sony Pictures makes only useless efforts. One beside you can be our member.

Many things beyond imagination will happen at many places of the world. Our agents find themselves act in necessary places. Please sign your name to object the false of the company at the email address below if you don’t want to suffer damage. If you don’t, not only you but your family will be in danger.

Nobody can prevent us, but the only way is to follow our demand. If you want to prevent us, make your company behave wisely.“

Quelle: Variety

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.