Daten der GPU Nvidia Maxwell GM200

Angeblich mit 3072 Shadereinheiten

Online sind die vermeintlichen Daten der Grafikkarte Nvidia Quadro M6000 bzw. des dazu gehörigen Grafikchips GM200 aufgetaucht. Erstmals soll also für diese Modelle für professionelle Anwender ein Maxwell-Chip zum Einsatz kommen. Via GPU-Z sind nun die Spezifikationen durchgesickert, welche die GPU als „17F0“ ausweisen. Der GM200 soll 3072 CUDA-Cores, 24 SMMs, 96 ROPs und vermutlich 256 TMUs einsetzen. 12 GByte GDDR5-RAM sind über eine 384-bit-Schnittstelle angebunden, so dass eine Bandbreite von 317,4 GB/s zustande kommt.

Anzeige

In den Handel soll die Nvidia Quadro M6000 auf Maxwell-Basis angeblich noch im Januar 2015 gelangen. Die erste Vorstellung wird vermutlich nächste Woche auf der CES 2015 in Las Vegas erfolgen.

Quelle: Videocardz

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.