Intel kündigt 5. Generation der Core CPUs an

14 neue Mobil-Prozessoren aus der 14-nm-Fertigung

Intel hat im Rahmen der CES 2015 offiziell seine neuen Prozessoren der Reihe Core iX vorgestellt: Die fünfte Generation basiert auf der Broadwell-Architektur und entsteht bereits im 14-Nanometer-Verfahren. Insgesamt will Intel im ersten Schritt 14 neue Chips für sowohl Privat- als auch Geschäftskunden auf den Markt bringen. Zehn der neuen Modelle benötigen nur 15 Watt Strom und integrieren Intel HD Graphics. Die restlichen vier Prozessoren verbrauchen bis zu 28 Watt und setzen auf Intel Iris Grafik.

Anzeige

Mit den neuen Intel Core iX der fünften Generation deckt der Hersteller den Markt von Notebooks, Ultrabooks, Chromebooks, All-In-Ones und Mini-PCs ab. Intel hat auf der Messe in Las Vegas Core i3-5000, Core i5-5000 und Core i7-5000 angekündigt. Aber auch Pentium und Celeron sind unter den ersten Chips. Alle neuen Chips sind Dual-Cores – Vierkerner glänzen noch durch Abwesenheit. Im Gegensatz zu den aus der 22-nm-Produktion kommenden Haswell-Modellen hat Intel die Anzahl der Transistoren von 1 auf 1,3 Mrd. erhöht. Ansonsten hat vor allem die Leistung der integrierten Grafikkerne zugelegt: 24 statt 20 Shadereinheiten sind nun bei der Ausbaustufe GT2 an Bord und 48 statt 40 bei der Stufe GT3 (HD 6000 oder Iris 6100). Außerdem werden nun für Videos die Formate HEVC, VP8 und VP9 unterstützt. Ebenfalls hat Intel beim integrierten Audio-Prozessor nachgebessert und Features für Post-Processing und „Wake on Voice“ integriert. Allerdings unterstützen die DSPs der Chips nur Stereo-Sound.
Auch fehlen den neuen Prozessoren aus dem Hause Intel PCI-Express 3.0 genau so wie das neue USB 3.1. Für Hersteller wird der Umstieg allerdings einfach, denn die BGA-Gehäuse sind zu den bereits erhältlichen Haswell Pin-kompatibel, was die Integration erleichtert.

Laut Intel sind die neuen Chips ab sofort verfügbar und die ersten Notebooks etc. sollen noch in diesem Monat in den Handel kommen.
Die letzten drei Bilder unten zeigen die Spezifikationen aller neuen Intel-CPUs inklusive der Großhandelspreise.
Weitere Core Prozessoren der 5. Generation stellt Intel für Mitte diesen Jahres in Aussicht. Dann sollen leistungsfähigere CPU-Modelle mit 45 Watt TDP und mehr für Desktop- und Mobil-PCs erscheinen.

Verbesserungen von 4. zu 5. Generation
Steigerung der Grafikleistung
Akkulaufzeit im Vergleich
Vergleich zu einem 4 Jahre alten Laptop
Tabelle: Core i5 und i7 mit 15W
Tabelle: Core i3, Pentium & Celeron mit 15W
Tabelle: Core i3, i5 & i7 mit 28W

Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.