Erste GeForce GTX 960 Benchmarks

Neue 200-Euro-Grafikkarte wohl schneller als Radeon R9 280

Nachdem bereits die ersten (nicht-offiziellen) Bilder der GeForce GTX 960 aufgetaucht waren, gibt es jetzt – rund eine Woche vor der vermeintlichen Einführung – auch die Spezifikationen und erste Benchmark-Ergebnisse dieser neuen Grafikkarte. Demnach ist die voraussichtlich um 200 Euro liegende GeForce GTX 960 etwas schneller als die Radeon R9 280. Das würde preislich passen, denn die Konkurrenzkarte von AMD ist ab rund 180 Euro erhältlich.

Anzeige

An der Performance kann sich allerdings noch etwas ändern, denn es wird erwartet, dass Nvidia zum Launch der GTX 960 wie gewohnt einen neuen, optimierten Treiber herausbringen wird. Dieser dürfte die Leistung noch etwas hochschrauben, so dass die neue Grafikkarte vielleicht sogar eine Radeon R9 285 schlagen kann. Hier müssen wir noch etwas abwarten – die Einführung wird für den 22. Januar erwartet, also nächsten Donnerstag.
Die Spezifikationen sind auch noch nicht ganz vollständig, insbesondere im Bezug auf die Taktraten, denn es wurde keine Referenzkarte, sondern ein ab Werk leicht höher getaktetes GeForce GTX 960 Modell getestet. Außerdem unterstützt das Tool GPU-Z die neue Grafikkarte mit dem GM206 Chip noch nicht und zeigt deshalb teilweise falsche Werte an. Trotzdem sieht es wohl danach aus, dass die GTX 960 praktisch durchgehend halbierte Specs der GeForce GTX 980 besitzt: 1024 statt 2048 Shader-Einheiten, 64 statt 128 Textureinheiten, 32 statt 64 ROPs und 128-bit- statt 256 bit breiter Speicherschnittstelle. Standardmäßig wird die GTX 960 mit 2 GByte Speicher ausgestattet sein, aber es soll (später) wohl auch Varianten mit 4 GByte geben.
Das Referenzdesign der GeForce GTX 960 ähnelt der GTX 760, aber es wird nur ein 6-Pin-Stromanschluss benötigt, da die TDP bei lediglich 120 Watt liegt. Höher getaktete Sondermodelle der Hersteller werden aber wohl über zwei solche oder einen 8-Pin-Stromanschluss verfügen. Außerdem gibt es nur einen einzigen SLI-Anschluss, d.h. die GTX 960 ist nur für den Dual-Betrieb gedacht und nicht für 3- oder 4-Way-SLI.
Standardmäßig soll die GTX 960 mit einmal DVI, einmal HDMI und dreimal DisplayPort ausgestattet sein, aber auch hier dürfen die Hersteller ihre eigenen Konfigurationen anbieten. Das Bild oben zeigt z.B. ein gerade aufgetauchtes GTX-960-Modell von Gigabyte, das stattdessen sogar über sechs Monitoranschlüsse verfügt. Die Gigabyte GTX 960 G1 Gaming besitzt einen zusätzlichen DVI-Port.

Die folgende Tabelle zeigt die voraussichtlichen Spezifikationen der GeForce GTX 960 im Vergleich mit GTX 970 und 980.

Nvidia GeForce GTX 960 GTX 970 GTX 980
Grafikchip GM206-300 GM204-200 GM204-400
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Shader-Einheiten 1024 1664 2048
Textureinheiten 64 104 128
ROPs 32 64 64
Chiptakt ca. 1178 MHz Base/Boost
1051/1178 MHz
Base/Boost
1126/1216 MHz
RAM-Schnittstelle 128 bit 256 bit 256 bit
Speichertakt 1750 MHz 1750 MHz 1750 MHz
Speicher 2/4 GB GDDR5 4 GB GDDR5 4 GB GDDR5
max. TDP 120 W 145 W 165 W
Preis ab ca. € 200 € 300 € 500
Stand: 14.1.2015

Gigabyte GeForce GTX 960 G1 Gaming

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: WCCFtech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.